Sportmedizin

Antlara Dental

Sportmedizin

Sportler leiden oft während ihres Sportlebens an Traumata. Diese Beulen verursachen Veränderungen in den Knochen und es kommt zu Zahnbrüchen. Wir können sagen, dass Verletzungen in dem Kiefer-Gesichts-Bereich bei Sportveranstaltungen die häufigsten Zahnverletzungen sind. Es wurde beobachtet, dass die Rate der Zahntraumata bei Mannschaftssportarten zwischen 2-33% lag. Die häufigsten Trauma-Fälle sind in der Nahkampfsport, Fußball, Basketball, Ski-und Racket-Sport.

Mundschutz

Bei Sportverletzungen treten am häufigsten Verletzungen im oberen Kiefer auf und in der Regel sind die oberen Schneidezähne beschädigt. Zusammen mit dento-alveolären Verletzungen können Frakturen der Gesichtsknochen beobachtet werden, der intrakranielle Druck erhöht sich und schwere Nacken- und Hirnverletzungen entstehen. Schutzvorrichtungen, die hergestellt werden, um solche Unfälle bei Sportaktivitäten zu verhindern und Menschen vor Verletzungen zu schützen, werden als "Mundschutz - Schutzausrüstung" bezeichnet.

Mund- und Zahnschützer

Ein Mundschutz (Zahnschutzprothesen - Sportschutz) bedeckt die Zähne um Verletzungen von Zähnen (Frontzahntrauma),Kieferknochen, Lippen und Mund zu verhindern beziehungsweise den Grad von Verletzungen zu verringern.Mundschütze werden im Amateur- und Profisport eingesetzt damit man das Risiko einer Gehirnerschütterung vermindert.Durch den harten Aufprall des Ober- und Unterkiefers entsteht eine so große Druckwelle,das es zu einer Gehirserschütterung kommt.Ideal ist ein Mundschutz - die Schutzausrüstung sollte leicht auf die Zähne passend sein.Dünn genug, um ausreichenden Schutz zu bieten,reißfest, geruchlos-geschmacklos,es sollte das Atmen nicht erschweren.

Es gibt 3 Arten von Mundschutz:

  1. Standard Mundschutz - Schutzzahnräder: Hergestellt aus PVC-basierten Materialien in verschiedenen Größen, die als Fertigware verkauft werden (PVC-basierte Mundschutz sind von der Europäischen Union verboten).
  2. Boil & Bite - Mundschutz aus thermoplastischem Material gibt es in vorgefertigter Form und in verschiedenen Größen,das nach dem Erhitzen in den Mund gesteckt und durch andrücken modeliert wird.Er kann dadurch besser als ein konfektionierter Mundschutz an die Form des Gaumen angepasst werden.Beim missglückten Anpassen kann der Mundschuzt erneut durch Erwärmen angepasst werden.
  3. Individuell angefertigter Mundschutz:Der individuell angefertigte Mundschutz wird in Zusammenarbeit durch Zahnarzt und Zahntechnicker angefertigt.Der Zahnarzt nimmt einen Abdruck der Zähne und des Kiefers.Der Abdruck wird ausgegossen und ein Gipsmodell angefertigt,das die Mundsituation wiedergibt.Auf diesem Modell kann der Zahntechnicker einen exakt angepassten Mundschutz anfertigen.

Rufen Sie uns für ein schönes und gesundes Lächeln an! - AntLara